Wir haben Durst. Durst nach Zukunft. Durst nach Lärm, nach Zuversicht, Liebe und Witz. Durst nach Haltung und Grenzüberschreitungen. Durst nach anderen Welten, nach dem Fremden und der Nähe. Wir haben Durst nach Luft und Schatten. Wir haben Durst nach Farben, Licht und Poesie, nach Wissen und Visionen.

Wir haben Durst nach neuen Bildern!

Mit der Ausstellung DURST präsentieren sich die 18 AbsolventInnen der Fotografieabschlussklasse 2019 des Lette Verein Berlin. Die Abschlussprojekte bewegen sich zwischen Dokumentation, Inszenierung und Konzeption. Zwischen Brandenburg, New York, Thailand, Kolumbien, der Donau und dem Weltall erforschen die FotografInnen ihre Umwelt. Begleitet wird die Ausstellung von einem breiten Rahmenprogramm aus Führungen durch die Ausstellung, Vorträgen und Podiumsdiskussionen.

Mit Arbeiten von:
Katharina Alba, Silas Bahr, Kolja Eckert, Victor Heekeren, Julian Hemelberg, Paulina Hildesheim, Jan Keyani, Angelika Kubinski, Theresia Möbius, Christin Öhler, Arthur Pohlit, Darja Preuß, Christina Rank, Andrea Rojas, Adda Vriesema, Si Wachsmann, Jakob Wiechmann, Francesca Willbrand

Katharina Alba

Ich sehe was, das du nicht siehst

Verliebtsein beschwört in uns das gesamte Gefühlsspektrum herauf. Hoffnung, sprühende Freude, Mitgefühl, Leichtigkeit, aber auch Enttäuschung, Zweifel, Melancholie oder rasende Wut. In einem Kosmos aus Realität und medialen Parallelwelten verzerrt sich unser Blick. Auf der Suche nach Nähe irren wir zwischen subtilem Gefallen, zärtlicher Zuneigung und irrwitziger Verknalltheit. Bei vollem Bewusstsein stürzen wir uns hingebungsvoll in Verdrängung und Illusion.

Silas Bahr

Semjases Freund

Im unscheinbaren Schweizer Dorf Schmidrüti lebt der nach eigener Aussage einzige Mensch, der in stetigen Kontakt zu Außerirdischen steht. Als Beweis hat er unzählige Foto-, Video- und Tonaufnahmen von außerirdischen Raumschiffen aufgenommen, von deren Authentizität seine knapp 400 Jünger überzeugt sind.

Kolja Eckert

Kolja Eckert zeigt inszenierte Mode- und Portraitaufnahmen, die inspiriert sind von Musik und Filmen. Eine besondere Lichtsetzung unterstreicht den cinematographischen Charakter in seinen Bildern.

Victor Heekeren

Von Berlin über London bis New York fotografiert Victor Heekeren Mode im urbanen, öffentlichen Raum. Sein Hauptaugenmerk liegt darin, eine lebendige Atmosphäre durch das Zusammenspiel von Mensch und Ort zu schaffen.

Julian Hemelberg

Motilados

Seit 2014 fliehen immer mehr Menschen vor der wirtschaftlichen und politischen Krise Venezuelas in die kolumbianische Hafenstadt Santa Marta. Hier dokumentiert Julian Hemelberg, wie aus Durchgangsorten Friseursalons werden und sich Einheimische und Migranten zu intimen Begegnungen zusammenfinden, sich Öffentliches mit Privatem mischt. Eine Geschichte über Bescheidenheit, Spontanität und Berührungen zwischen Fremden.

Paulina Hildesheim

Republik im Ruhestand

Vom Bienenstock zur Pilzform: Deutschland wird immer älter, der demografische Wandel ist in vollem Gange und die sozialen und politischen Herausforderungen bereits jetzt spürbar. Doch wie sähe eine Welt aus, die ausschließlich von und für SeniorInnen gemacht wäre? Paulina Hildesheim wagt dieses Gedankenexperiment und findet so eine überraschend bunte Welt zwischen Ausflugsdampfern und Seniorenheimen.

Jan
Keyani

jankeyani.com

Angelika Kubinski

Die konventionelle Fotografie bildet einen außerhalb liegenden, dreidimensionalen Raum in einer zweidimensionalen Fläche ab. In dieser Arbeit wird die Fotografie als Medium benutzt, um den Fokus auf den vorhandenen, vor uns liegenden, dreidimensionalen Raum zu legen und diesen erfahrbar zu machen.

Theresia Möbius

Lost in Brandenburg

Es mag das Ländliche sein, so viel Fläche und doch so wenig Luft zum Atmen. Es mag die Zeit sein, die Menschen, die Erlebnisse der Vergangenheit. So viel zerstört, so viel steht still. Eine riesige Leere, gefüllt mit so viel Wut. So viel ist passiert und doch hat sich nichts geändert.

Theresia Möbius erforscht mit dieser Arbeit ihre Gefühle zum Ort ihrer Kindheit.

Christin Öhler

Ordnung ist der geregelte Zustand. Egal von was.

Ordnung stellt sich gegen das allgegenwärtige Chaos. Ordnung teilt in Kategorien ein, folgt Prinzipien und grenzt ab. Das Raster als Maxime der Ordnung gliedert Gegenstände, Handlungen oder Eigenschaften. Ordnung erzeugt Überblick und Ruhe, verspricht Effizienz und Kontrolle. Ordnungssinn zieht absurd scheinende Ausmaße nach sich — im Alltag wie im Großen, in der Notwendigkeit wie im Klischee.

Arthur Pohlit

Go See

Nirgendwo sind die Bildklischees so dogmatisch und verhaftet wie in der Modebranche. Große Produktionen mit großen Teams und strengen Zeitplänen unterdrücken Spontanität und Authentizität. Arthur Pohlit reduziert für seine Serie bewusst den Produktionsaufwand und schafft damit natürliche Momente.

Darja Preuß

What to do if there are no two of us

Zwischen dem Wunsch nach Selbstverwirklichung und allgegenwärtigem Erfolgsdruck: Darja Preuß dokumentiert innere und äußere Rückzugsorte junger Erwachsener in Bangkok. Ein über die Jahre aufgebautes Verhältnis ermöglicht es ihr, mit einem subtilen, manchmal melancholischen Blick das alltägliche Leben zu zeigen.

Christina Rank

Die große Trägheit

„Natürlich sitzen die wie die Falken auf den Mauerzinnen, um sich auf die Beute zu stürzen. Marktwirtschaft erst einmal in Gang zu bringen heißt aber auch, daß man die Beutejäger ein bißchen gewähren läßt.“

Wolfgang Kartte, Chef des Bundeskartellamts
April 1990

Christina Rank untersucht die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Folgen der deutschen Einheit und porträtiert ihre sichtbaren Spuren in den Landschaften Ostdeutschlands.

Andrea Rojas

Out!

Zwischen Angst und Stolz, Wahrheit und Geheimnis, Benommenheit und Kampf: Andrea Rojas erzählt zusammen mit ihrem Bruder José seine persönliche Geschichte des Coming-outs. Mit jeder Verwandlung des immer selben Raumes erzählt sie in surreal anmutenden Bildern unterschiedliche Phasen der Selbstfindung.

Adda Vriesema

Fundament / Auf der Suche nach der Leichtigkeit

Adda Vriesema begibt sich auf die Suche nach dem eigenen Ursprung. Eine Suche, die von immerwährender Sehnsucht nach innerem und äußerem Frieden geprägt ist. Die Antwort findet sie in der Katastrophe, deren zerstörerische Kräfte auch in einen Neubeginn verwandelt werden können. Mit einer poetischen Bildsprache entstehen inszenierte Bilder, die sich aus der eigenen Gefühlswelt speisen.

Si Wachsmann

Hidden Lives

Nur wenige Minuten vom modernen und beschleunigten Leben Jerusalems und Tel Avivs entfernt scheint in den Gemeinden Mea She’arim und Bnei Brak die Zeit stehen geblieben. Das ultraorthodoxe Judentum prägt die Orte und Regeln: Frauen ist der Zutritt zu manchen Straßen verwehrt und Fotografie generell unerwünscht. Si Wachsmann schafft es dennoch, mit intimen Bildern einen Einblick in diese verschlossene, unbekannte und streng definierte Welt zu gewähren.

Jakob Wiechmann

Houses have walls

Die stetige Suche nach unserem Selbst wirft uns oft genug an den Anfang zurück. Familie als Ausstattungsrepertoire, als beflügelnder Hort oder bremsende Instanz, deren Fesseln schwer abzuschütteln sind. Was nicht gesagt wird, deutet sich in Blicken und Berührungen an. Die Kleidung sagt: "Stopp, hier bin ich, nur ich, und nicht mehr du."

Francesca Willbrand

Primavera en Al-Ándalus

Mit großer Begeisterung für die Lebenslust der Spanier und die landestypische Küche zeigt Francesca Willbrand einen Einblick in den Süden Spaniens. Von den rosafarbenen Salinen in Torrevieja, über Cartagena während der Semana Santa, kleine weiße Fischerdörfer bis ins maurisch geprägte Málaga, erzählen ihre Bilder von Land, Leuten und Gebräuchen.

Katalog

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem einführenden Text von Katia Reich, Projektbeschreibungen und Abbildungen aller 18 AbsolventInnen. 17x21cm, 128 Seiten, Softcover.

Restexemplare können für je 12€ (inkl. Versand) erworben werden: Eine Mail an presse@fotoneunzehn.de reicht.

Programm

DURST Vernissage
Vernissage
06.06.19, ab 19 Uhr - open end

DURST Vernissage
Ausstellung
Öffnungszeiten

07. - 09. Juni: 11 - 20 Uhr
10. Juni: 11 - 18 Uhr

Eintritt frei

DURST – Rundgang
Rundgang
07.06.19, 18:30 Uhr

Kunst- und Fotohistorikerin Dr. Katharina Hausel führt gemeinsam mit den ausstellenden FotografInnen durch die Ausstellung.

Eintritt frei

DURST Podiumsdiskussion
1000 Wörter? Zum Status der Bildmedien
07.06.19, 20 Uhr

Michael Biedowicz (Bildredakteur beim ZEITmagazin und Galerist), Sara-Lena Maierhofer (Künstlerin), Anika Meier (Kolumnistin und Gründerin von „This Ain’t Artschool“) und Tatjana Bilger (Leiterin der Agentur Soothing Shade) diskutieren gemeinsam mit den Absolventinnen Christina Rank und Paulina Hildesheim.

Eintritt frei

DURST Filmabend
Filmabend
09.06.19, 20 Uhr

Zusammen mit der Fotoabschlussklasse 2020 zeigen wir Kurzfilme, Dokumentationen und Musikvideos.

Eintritt frei, Spende erbeten

Unterstützer

Wir bedanken uns bei unseren Unterstützern und Partnern:

Urheberrecht

Titelbild: Darja Preuß

Portraits: Silas Bahr & Darja Preuß

Webseite: Silas Bahr

© bei den FotografInnen

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Impressum

Frank Schumacher
Lette Verein Berlin
Viktoria Luise Platz 6
10777 Berlin

Lette Verein Berlin (Logo)

Datenschutzerklärung

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch: Frank Schumacher, Lette Verein Berlin, Viktoria Luise Platz 6, 10777 Berlin

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

Beim Aufrufen unserer Website http://wir-haben-durst.de und http://fotoneunzehn.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert: IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name und URL der abgerufenen Datei, Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL), verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet: Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website, Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website, Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn: Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben, die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

4. Cookies

Wir setzen auf unserer Seite keine Cookies ein.

5. Analyse-Tools

Wir setzen auf unserer Seite keine Analysetools ein.

6. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen; gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben; gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

7. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an hello@fotoneunzehn.de.

8. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.
Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

9. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Oktober 2018.